Garten-Häcksler: Gartenfälle mühelos zerkleinern

Wer einen eigenen Garten besitzt, der kennt das Problem: Laub, Zweige, Heckenschnitt und Pflanzenreste sammeln sich unweigerlich nach einiger Zeit im Garten an. Praktisch ist es, wenn man einen eigenen Garten-Häcksler besitzt. Mit ihm lässt sich das Volumen des Abfalls deutlich verringern. Denn die Gartenabfälle einfach zu verbrennen ist in den meisten Gemeinden nicht erlaubt – der Qualm und Gestank könnte die Nachbarn stören. Und die Biotonne ist meistens auch schnell gefüllt.

Gartenhäcksler im TestGarten-Häcksler gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen im Handel. Die modernen Geräte verarbeiten Gartenabfälle unterschiedlichster Art leicht und zugleich kraftvoll. So können Sie den Strauchschnitt im Garten wiederverwerten und müssen ihn nicht mit dem Hausmüll entsorgen.

Beim Kauf sollten Sie darauf achten, das der Gartenhäcksler über einen leistungsstarken Motor von mindestens 2.000 oder 2.500 Watt Leistung verfügt. Das Gerät sollte außerdem problemlos Astwerk mit 35 – 40 Millimeter Stärke zerkleinern.

Garten-Häcksler für jeden Einsatzzweck

Die Geräte der Hersteller unterscheiden sich natürlich nicht nur von der Optik her, sondern besitzen oft auch unterschiedliche Funktionen. Hier sollte man also genau vergleichen. Billig-Häcksler haben leider oft einen schwachen Motor und zerkleinern nur kleinere Äste. Für umfangreichere Häckselarbeiten bieten sich deshalb Geräte der Mittelklasse an.

Kombi-Häcksler besitzen meist über getrennte Einfüllöffnungen für Äste und Weichmaterial (2-Kammer-System). Wer auf dem Grundstück keinen Stromanschluss in der Nähe hat, für den ist ein Benzin-Häcksler die richtige Wahl.

Dann steht einem schnellen und sicheren häckseln von Baum-, Grün-Schnitt oder Strauchschnitt nichts im Wege. Das entstandene Häckselmaterial lässt sich auf Beeten als natürlicher Dünger ausbringen oder kann zur Kompostierung weiter genutzt werden.

Unfälle beim Häckseln vermeiden

Zur eigenen Sicherheit sollte der Gartenhäcksler einen Sicherheits-Ein-/Aus-Schalter sowie einen eingebauten Motor-Überlastungsschutz besitzen. Ein großer Trichter, in den die Äste und Zweige selbst eingezogen werden, erleichtert die Arbeit beim Häckseln ungemein. Ebenso ein großer Auffang-Behälter, der sich leicht entleeren lässt.  Achten Sie darauf, das ihr Geräte auf Sicherheit geprüft und mit dem GS-Siegel versehen ist.

Herkömmliche Gartenhäcksler sind mitunter sehr geräuschvoll. Man hört es leider oft in der gesamten Umgebung, wenn ein solches Geräte läuft. Das kann besonders zur Mittagszeit sehr unangenehm sein. Auch wer nur abends oder an Wochenenden Zeit hat, um im Garten zu arbeiten, kennt das Problem. Hier kann ein Leisehäcksler Abhilfe schaffen. Mit dem Leisehäcksler können Sie die Arbeit im Garten in aller Ruhe erledigen, denn diese Gartengeräte sind relativ geräuscharm. Das schont nicht nur die eigenen Ohren, sondern auch die der Nachbarn.

Der günstige Garten-Häcksler

Der leistungsstarke und geräuscharme Elektro-Leisehäcksler von Atika besitzt ein Walzenschneidwerk und verarbeitet damit Äste mit einer Aststärke von max. 40 mm. Der Sicherheitseinfülltrichter ermöglicht einen gleichmäßigen Selbsteinzug der Äste.

Jetzt kaufen:

Atika 300626 Leise-Walzenhäcksler ALF 2600
Atika
Preis: EUR 169,90
Versandfertig in 1 – 2 Werktagen
3.8 von 5 Sternen 181 Bewertungen

Der Profi Garten-Häcksler

Der Gartenhäcksler von Bosch besitzt langlebige, lasergefertigte Präzisionsmesser für eine hohe Schnittleistung. Die Schneidekapazität für Äste bis maximal 40 mm Durchmesser ermöglicht ein kraftvolles Häckseln.

Jetzt kaufen:

Bosch Häcksler AXT Rapid 2200 (Stopfer, Karton, Materialdurchsatz 90 kg/h, max. Schneidekapazität-Ø 40 mm, 2200 Watt)
Bosch
Preis: EUR 187,99
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
3.9 von 5 Sternen 171 Bewertungen

Kommentare sind geschlossen